Eisenschrott

Bei Eisenschrott unterscheiden wir zwischen Leicht-, Misch- und Schwerschrott.

  • Leichtschrott ist überwiegend unter 6mm StärkeIMG_20130710_103858_1
    Bspw: Wäscheständer, Zaungeflecht, usw.
  • Mischschrott ist eine Mischung aus Leichtschrott (<6mm) und Schwerschrott (>6mm)
    Diese Art ist wohl die am meist anfallende Schrottsorte
    Bspw: Öfen, Stallgitter, landw. Maschinen, usw.
  • Schwerschrott ist überwiegend über 6mm Stärke
    Bspw: Schienen, Träger, usw.

Der Schrott sollte soweit frei von Fremdstoffen (Kunststoff, Betonrückstände, Holz, Isolierungen u. ä.) sein.
Ist dies nicht der Fall, spricht man vom sogenannten Vorshreddermaterial. Darunter werden sogenannte Metallverbundstoffe verstanden, die mittels einer Shredderanlage aufbereitet werden müssen.

Der Recyclingzyklus von Schrott ist endlos, da das reine Metall beim Aufschmelzen nur geringe Qualitätseinbußen erfährt.